Hard Things To Measure

ROI von Content-Marketing – 3 Ansätze und Strategien zur Messung der Effektivität von Content

Wie Sie mit Analytics den ROI Ihrer Inhalte bestimmen können I Alexander Holl

Crossmediale Werbeerfolgskontrolle – Ein Ansatz, On- und Offline-Medien zusammenzubringen 

Wie Sie mit Umfragen und Analytics die Brücke Schlagen können I Dr. Christoph Röck

Danach

Bier und gute Gespräche in kreativer Atmosphäre (bei schönem Wetter im Innenhof) I Wein und Non-Alcoholics gibt’s auch 😉

Deine Hub-Speaker des Abends

Dr.Christoph Röck:

Dr. Christoph Röck ist seit 2017 Gesellschafter und Geschäftsführer der 121WATT. Zuvor war der Betriebswirt Leiter New Media bei der Verlagsgruppe Weltbild und arbeitete als Geschäftsführer Northern Europe bei der affilinet GmbH in München sowie bei der Bertelsmann AG. Seit 2014 ist er ein Mitglied der Prüfungskommission des 121WATT-Zertifizierungsprogramms.

Alexander Holl:

Alexander Holl ist Gründer und Geschäftsführer der 121WATT in München. Er ist Dozent für Suchmaschinenoptimierung (SEO), Google Analytics und Online-Marketing und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Zusätzlich ist er Referent für Google Analytics an der Google Partner Akademie

Inhalt unseres Creative Hubs

ROI von Content-Marketing – 3 Ansätze und Strategien zur Messung der Effektivität von Content

Content-Marketing ist ein wichtiger Teil des Online-Marketings, der vor allem langfristig strategisch zum Erfolg führt. Die Frage, die immer wieder aufkommt: Lohnt sich Content-Marketing und wie können Sie den Erfolg von Content messen? Genau mit diesen Fragen hat sich Alexander Holl (121WATT) beschäftigt. Erfahren Sie in seinem Vortrag, mit welchen Ansätzen er Content-Marketing messbar macht: Segmentierung: Warum Ihr Conversionrate dauerhaft sinkt. Content-Marketing-ROI: Wie Sie zielführende Dashboards bauen. Relevante Content-Marketing-Metriken: Das sollten Sie beachten.

Crossmediale Werbeerfolgskontrolle – Ein Ansatz, On- und Offline-Medien zusammenzubringen

Werbeerfolgskontrolle endet meist an den Grenzen eines Kanals. Online, TV und Print werden mit eigenen Methoden bewertet und gesteuert. Die Mediennutzung der Kunden ist aber vielschichtig und spielt sich nicht innerhalb eines Kanals sondern cross-medial ab. In der Praxis werden crossmediale Effekte so gut wie nicht im laufenden Geschäft gemessen und bewertet. Unternehmen steuern ihre Werbeausgaben deshalb häufig falsch und treffen Fehlentscheidungen bei der Budgetzuteilung. In diesem Vortrag skizziert Dr. Christoph Röck einen Ansatz, um den Werbeerfolg in einem integrierten System zu messen, das die wesentlichen Offline- und Online-Werbekanäle berücksichtigt